Das Fach Englisch

Allgemeine Beschreibung des Faches

Grundstruktur und Aufbau des Faches:

Das Fach Englisch wird an der Oberschule in den Klassen 5 und 6 vierstündig,  in der Realschule von Klasse 7 bis 10 und an der Hauptschule in der 10. Klasse mit vier Wochenstunden unterrichtet. In den Hauptschulklassen 7-9 sind es drei Wochenstunden.

Das übergeordnete Ziel des Englischunterrichtes ist die sprachliche und interkulturelle Handlungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler, wobei funktionale kommunikative und interkulturelle Kompetenzen sowie Methodenkompetenzen ineinandergreifen.

Im Mittelpunkt des Englischunterrichtes steht das Erlangen kommunikativer Kompetenzen,  d. h. die Befähigung zur mündlichen und schriftlichen Kommunikation in verschiedenen Lebenssituationen.

Schwerpunkte:

Die Schwerpunkte des Englischunterrichtes basieren auf den Vorgaben des Kerncurriculums und lassen sich in folgende Bereiche gliedern:

  • Erwerb von kommunikativen Fertigkeiten
  • Hör- und Hör-/Sehverstehen
  • Leseverstehen
  • Sprechen
  • Schreiben
  • Sprachmittlung
  • Erwerb von sprachlichen Mitteln (als funktionale Bestandteile der Kommunikation)
  • Wortschatz
  • Grammatik
  • Aussprache und Intonation
  • Orthografie
  • Interkulturelles Lernen
  • Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Kulturen erkennen
  • Toleranter Umgang mit kulturellen Unterschieden
  • Erwerb von Methodenkompetenzen
  • Lernstrategien und Arbeitstechniken entwickeln
  • Präsentation und Mediennutzung

Die schuleigenen Arbeitspläne bilden die Grundlage für den Englischunterricht und seine Schwerpunkte, wobei sich die Themenauswahl an den thematischen Vorgaben der Lehrwerke orientiert.

Lehr- und Lernmittel:

In der 5. Klasse der Oberschule wird seit dem Schuljahr 2012/2013  das Lehrwerk Orange Line 1 vom Klett Verlag. In der 6. Klasse der Oberschule werden die Schüler/innen in Leistungskursen unterrichtet. Der Grundkurs  verwendet das Lehrwerk Lighthouse 2 vom Cornelsen Verlag, der Erweiterungskurs das Buch Red Line 2 und der Zusatzkurs Green Line 2. Ab Klasse 7 wird im Gymnasial mit dem Band Green Line, im Realschulbereich mit Red Line und im Hauptschulbereich mit Lighthouse weiter gearbeitet. Das Arbeiten mit den Lehrwerken wird von unterschiedlichen Medien begleitet (Arbeitsblätter, Folien, Übungsbücher, CDs und DVDs). Das eigenständige Lernen kann durch das PC-Lernprogramm zum Lehrwerk und durch Medien wie z. B. Lernkarteien oder Lernspiele unterstützt werden.

Räumliche Ausstattung:

Für die Durchführung von Hörverstehensübungen hat die Peter-Ustinov-Schule am Standort Hohelucht in jedem Klassenraum einen CD-Player. Zum Trainieren des Hör-/ Sehverstehens mit Filmsequenzen, z. B. zum Lehrwerk, stehen für beide Standorte drei TV-Geräte und DVD-Player zur Verfügung. Am Standort Huder Bach stehen für die Klassenräume tragbare CD-Player und mobile TV-Geräte bereit. In den PC-Räumen ist an beiden Standorten die Arbeit mit Lernprogrammen und der Internet-Zugang für Recherchen möglich.

Fortbildung

Mithilfe der Teilnahme am Erasmus+-Programm nehmen Englischlehrer der Oberschule Hude regelmäßig an verschiedenen Fortbildungen im (englischsprachigen) Ausland teil. Ziel der Fortbildungen ist neben der persönlichen Weiterbildung die schulinterne Fortbildung der KollegInnen im Fach Englisch (z.B. im Rahmen einer SchiLF).

Zusammenarbeit mit den Grundschulen

Die 4. Klassen der Huder Grundschulen werden am 1.7. 2015 die Peter-Ustinov-Schule besuchen, um sich ein englischsprachiges Theaterstück der Klasse 5d anzuschauen.

Teilnahme an Wettbewerben

Die Fachkonferenz beschließt, dass wie in den beiden Vorjahren zukünftig grundsätzlich alle 9. Klassen des Realschulzweigs am Fremdsprachenwettbewerb „The Big Challenge“ teilnehmen.

Arbeitsziele des Fachbereiches Englisch im Schuljahr 2015/2016

  • Durchführung einer fachbereichsinternen Fortbildung zum Thema Drama Education
  • Die Fachkonferenz beschließt, für das Schuljahr 2016/2017 erstmalig einen Antrag auf die Zuweisung eines Assistant Teacher zu stellen.