Biologie

Das Fach Biologie beschäftigt sich mit der Lehre vom Leben und seiner Auswirkung auf die Umwelt. So betrifft die Biologie direkt den Menschen und spricht auch die Schüler persönlich an.

Dies kommt z.B. in den Themen :

„ Menschen halten Tiere und sind für sie verantwortlich“-(Haustiere, Nutztiere,….)

„Eingriffe des Menschen in den Naturhaushalt“-(Klimawandel,…)

„ Leben in Ökosystemen“-(meine Umwelt, Waldsterben,…)

„Organsysteme wirken zusammen-(Atmung, Blutkreislauf, Verdauungssystem)“

-(Rauchen, Diäten, gesunde Ernährung …)

„Sexualität des Menschen“-(Pubertät, Aids, Verhütung…)

zum Ausdruck.

Diese Themen zeigen auch die gesellschaftliche Bedeutung des Faches Biologie. Es gilt, den Schülern ihre Verantwortung für das Leben und die Umwelt klarzumachen und die Achtung vor dem Leben zu vermitteln. Dies geschieht auch fächerübergreifend z.B. mit den Fächern Religion oder Werte und Normen (Bsp. Thema Schöpfung-Evolution) oder Geografie (Bsp. Thema Klimawandel). Wie in allen naturwissenschaftlichen Fächern werden auch in der Biologie Thesen aufgestellt, die anhand von Experimenten überprüft werden. Hierbei wird beobachtet und protokolliert. Die Auswertungen können danach in Form von Referaten der Klasse vorgestellt werden.

In den Jahren 2009 und 2012 wurden an beiden Standorten die naturwissenschaftlichen Räume renoviert. Im Wechsel mit Chemie wird das Fach Biologie in den Jahrgängen 7-10 epochal unterrichtet. Unsere schuleigenen Stoffpläne basieren auf den curricularen Vorgaben von 2007. Seitdem wir Oberschule sind, werden die Stoffpläne aufsteigend den neuen Vorgaben angepasst.

Ziele des Fachbereiches für das Schuljahr 2014/2015

  • Erstellung von Methodenkarten für das überarbeitete Methodenkonzept