Technik

Der Technikunterricht an der Peter-Ustinov-Schule lehnt sich eng an die Rahmenrichtlinien (RRL aus 1997) für das Fach Technik an. Curriculare Vorgaben sind für dieses Fach leider noch nicht erschienen. Die Sachgebiete und Themenbereiche sind somit kongruent mit den Rahmenrichtlinien.

Änderungen gegenüber dem vorher existierenden Plan liegen im Bereich der praktischen Anwendungen, die die Fachkollegen im Laufe der Zeit im Unterricht erprobt und die sich bewährt haben.

Gleichzeitig steht die Peter-Ustinov-Schule im engen Kontakt zum ITB (Institut für Technische Bildung, Universität Oldenburg). An dieser Stelle möchten wir uns bei den Herrn Prof. Dr. Kurt Henseler und Dr. Gert Reich für ihre hilfreiche Unterstützung im fachtheoretischen und fachdidaktischen Bereich bedanken. Dadurch konnte der Fachbereich Technik an der PUS mit neuen Inhalten zeitgemäß erweitert werden. Gerade in diesem Fach ist eine stete Fortbildung erforderlich. Technik ist in den letzten Jahren zu einem zentralen Bereich in unserem Leben  geworden. Ohne ausreichende Beherrschung der Informationstechniken wird ein Leben und Arbeiten im 21. Jahrhundert kaum denkbar sein.

Deshalb befindet sich das Thema „Mikrocontrollertechnik“ in unserem Arbeitsplan. Die Ausarbeitungen zu diesem Thema wurden von der Bundesanstalt für Arbeit gesichtet und werden nun im „Vitaprojekt“ veröffentlicht. (Mit diesem Projekt soll die Vermittlung von Jugendlichen auf dem Arbeitsmarkt gefördert werden).

Ziel der Peter-Ustinov-Schule Hude ist es, die Schüler/innen zu einer gewissenhaften, bedachten, selbstständigen und verantwortungsvollen Nutzung von Technik zu erziehen.

Die Schüler/innen sollen hinsichtlich der Arbeitserleichterung sensibilisiert und in die Lage versetzt werden, all ihre Kenntnisse für den Alltag, sei es beruflich oder privat, sinnvoll einzusetzen.

Großer Wert wird auf die Sicherheitsrichtlinien gelegt.

Die Selbstständigkeit soll bestmöglich gefördert werden(Technik als Problemlösung für alltägliche Aufgaben).

Die Inhalte sind für den Realschul- und den Hauptschulbereich den Rahmenrichtlinien angepasst.