Leistungsbewertung im Fach Physik

Im Fachbereich Naturwissenschaften gelten folgende Grundlagen der Leistungsbewertung:

40 % Schriftlich ( 1 verbindliche Arbeit pro Halbjahr und evtl. zusätzliche Lernkontrollen)

40 % Mündlichliche Mitarbeit

20 % Fachspezifische Leistungen (einschließlich Mappen; was noch zu den fachspezifischen Leistungen gehört, ist dem Kerncurriculum für die Realschule, Naturwissenschaften, Schuljahrgänge 5 – 10, 2007 zu entnehmen, siehe Anlage1))

1) Auszug aus dem Kerncurriculum für die Realschule, Naturwissenschaften, Schuljahrgänge 5 – 10, 2007:

Zu mündlichen und anderen fachspezifischen Leistungen zählen z. B.:

  • Beiträge zum Unterrichtsgespräch (z. B. naturwissenschaftliche Fragestellungen erkennen und entwickeln, fachlich korrekt argumentieren, reflektieren, zunehmend kritisch Stellung nehmen und bewerten)
  • mündliche Überprüfungen
  • zeitnahe kurze schriftliche Überprüfungen
  • Unterrichtsdokumentationen (z. B. Protokoll, Portfolio, Projekte, Lerntagebücher)
  • Anwenden fachspezifischer Methoden und Arbeitsweisen (z. B. zunehmend eigenständiges Planen, Durchführen und Auswerten von Experimenten)
  • Erheben relevanter Daten (z.B. zielgerichtet Informationen sichten, gliedern und bewerten, in unterschiedlichen Quellen recherchieren)
  • Präsentationen, zunehmend auch mediengestützt (z.B. freier Vortrag, Referat, Plakat, Modell, digitale Präsentation, Video)
  • Ergebnisse von Partner- oder Gruppenarbeiten und deren Darstellung
  • Umgang mit Medien und anderen fachspezifischen Hilfsmitteln
  • freie Leistungsvergleiche (z. B. Schülerwettbewerbe)
  • Arbeiten im Team (z.B. planen, strukturieren, reflektieren, präsentieren)