Das Fach Textiles Gestalten

An der Peter-Ustinov-Schule Hude wird das Fach Textiles Gestalten sowohl im Wahlpflicht- als auch im Pflichtunterricht im Haupt- und auch im Realschulzweig mit je 2 Schulstunden pro Woche unterrichtet.IMG_2454 (1)

Zum Bildungsauftrag des Faches 

Das Fach Textiles Gestalten bezieht sich auf einen Ästhetikbegriff, der die Anlage von sinnlichen Erfahrungen ebenso wie die Vermittlung handwerklicher und künstlerischer Fähigkeiten und Fertigkeiten umfasst.

Es geht um die Auseinandersetzung mit Kleidung und Textilobjekten aus der Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler für einen Einblick in die Vielfalt von Textilien und textilen Techniken. Ausgewählte Kenntnisse über Kleidungs- und Wohntextilien und die Herkunft der Rohstoffe sowie deren Verarbeitung sollen zu einem bewussten Umgang mit Textilien im alltäglichen Gebrauch und in der Gestaltung führen.

(vgl. Kerncurriculum für die Oberschule Klasse 5-10, Nds. Kultusministerium 2012)

Kompetenzbereiche

Unterricht und Lernprozesse im Fach Textiles Gestalten basieren auf dem Zusammenspiel unter- schiedlicher Kompetenzbereiche aus Theorie und Praxis:

1. Fachwissen

2. Erkenntnisgewinnung

3. Beurteilung und Bewertung“.

Diese Kompetenzbereiche sind wesentliche Voraussetzungen für ein eigenständiges und verantwortungsbewusstes Handeln im Fach Textiles Gestalten.

Schuljahrgänge 5/6 Gestalten mit textilen Techniken (Filzen, Stempeldruck, Schablonendruck, Applikation, Knoten- und Wickeltechniken)IMG_2449

Schuljahrgänge 7/8 Nähmaschinennähen (Technische Grundkenntnisse an der Nähmaschine, Schnittentwicklung, textile Objekte, z. B. Patchwork)

Schuljahrgänge 9/10  Textilien in kulturellen Zusammenhängen (Shibori, Atarashi, Mola, Nuno- Filzen)

Mode (Nähen eines (Fantasie)- Kleidungsstückes, Modegeschichte)

Wohnen (Planen des eigenen Zimmers, Gestaltung von Außenräumen)

(vgl. Kerncurriculum für die Oberschule Klasse 5-10, Nds. Kultusministerium 2012)IMG_0334