Medienkonzept der Peter-Ustinov-Schule Hude

Das Ziel des Medienkonzeptes der Peter-Ustinov-Oberschule ist die Vermittlung einer möglichst umfassenden Medienkompetenz für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule. Zu diesen Grundqualifikationen gehört in unsere Informationsgesellschaft auch die sichere Beherrschung von Computern (gleich welcher Bauform wie Tablets, Laptops, etc.). Diese sichere Beherrschung und die fundierten Kenntnisse im Umgang mit dem PC stellen im 21. Jahrhundert eine Grundkompetenz im beruflichen Leben dar.

Die Peter-Ustinov-Schule Hude verfügt über 4 PC-Räume mit insgesamt 60 PC-Arbeitsplätzen. Wir entscheiden uns momentan bewusst gegen die Einführung von mobilen PC-Arbeitsplätzen, um eine klare (auch räumliche) Abgrenzung zwischen konventionellem Unterricht und der Arbeit im PC-Raum zu schaffen.

Kompetenzen

Die Peter-Ustinov-Schule erzieht die Schülerinnen und Schüler zu einer gewissenhaften, bedachten und selbstständigen Nutzung der Medien „Computer“ und „Internet“.

Die Schülerinnen und Schüler sollen hinsichtlich der Arbeitserleichterung durch die Neuen Medien sensibilisiert und in die Lage versetzt werden, ihre Kenntnisse für den Alltag, sei es beruflich oder privat, sinnvoll einzusetzen.

Die Integration der Schulfächer kann die Medienkompetenz entscheidend fördern. Dazu ist es notwendig, dass die Schülerinnen und Schüler

  • über technische Grundlagen und Kenntnisse in der Bedienung und Handhabung der Hardware und Software verfügen,
  • Internetrecherchen durchführen und auch kritisch bewerten können,
  • mit Standardprogrammen (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Bild- und Audioverarbeitung, Website Gestaltung) sicher umgehen können.

Bei der Anwahl des Profil Technik in der Realschule in den Jahrgängen 9 und 10 lernen die Schüler ferner den Umgang mit CAD und CAM Software, den Programmiersprachen CC-Basic, C++ und Basic bei der Verwendung von Microcontrollern.

Großer Wert wird auf den Jugendmedienschutz und das Internet als Informations- und Kommunikationsebene gelegt. Dies beinhaltet auch die Auseinandersetzung mit den Themengebieten Cybermobbing in sozialen Netzwerken, Suchtpotential (z.B. bei PC-Spielen), rechtlichen Konsequenzen (z.B. bei illegalen Downloads),  Gefahren im Internet (Viren, Abzocke) oder Veröffentlichung privater Daten im Internet. Im Rahmen unseres Präventionskonzeptes werden dazu regelmäßig Elterninformationsveranstaltungen durchgeführt und spezifische Themen im Unterricht behandelt.

Inhalte im IT-Bereich Klassen 5 bis 10 

Inhalte in den Klassen 5 und 6

Die Schülerinnen und Schüler sollen die Handhabung und sicheren Umgang des Computers erlernen. Im Rahmen eines Unterrichtsthemas wird der Einsatz der Internetrecherche und einer Textverarbeitungssoftware geübt. Ebenso erlernen die Schülerinnen und Schüler den Umgang mit einer Lernsoftware.

Handhabung des Computers

  • Starten und Herunterfahren des Computers
  • Starten und Beenden von Programmen
  • Umgang mit dem Explorer (Dateiverwaltung)
  • Kennenlernen der Tastatur
  • Nutzung von Tastatur und Maus als Eingabegeräte
  • Ausdrucken von Dokumenten

Textverarbeitung

  • Einfache Formatierungen: Zeichen, Absätze, Schriftart, Zeilenabstand
  • Einfügen von Bildern
  • Erstellen einfacher Tabellen
  • Anfertigen von einfachen Zeichnungen (Pfeile, Rechtecke)

Nutzung des Internets

  • Einrichten eines Postfaches
  • Schreiben und Empfangen von E-Mails
  • E-Mail-Anhänge
  • Kennenlernen altersgerechter Suchmaschinen
  • Umgang mit Suchmaschinen
  • Auswertung von Suchergebnissen

Lernsoftware

  • Computer als Arbeits-, Übungs- und Lernmittel selbstständig nutzen können
  • Die Nutzung in Zusammenarbeit mit Mitschülerinnen und Mitschülern
  • Kennenlernen von Lernsoftware on- und offline

Inhalte in den Klassen 7 und 8

Die in den Klassenstufen 5/6 erlangten Grundkenntnisse werden erweitert. Die Schülerinnen und Schüler lernen ein Tabellenkalkulationsprogramm kennen und bekommen Grundkenntnisse in der Bildbearbeitung vermittelt.

Textverarbeitung

  • Eingaben einfacher Formeln
  • Kennenlernen des Funktionsassistenten

Tabellenkalkulation

  • Erstellen von Grafiken (Balken- und Kreisdiagramme)
  • Gleichungen lösen

Bildbearbeitung

  • Arbeiten mit Digitalkamera und Scanner
  • Bilder vergrößern und verkleinern
  • Bilder zuschneiden
  • Beurteilung der Auflösung
  • Kennenlernen der Dateiformate

PC-Führerschein (Klasse 8)

Im 8. Jahrgang nehmen alle Schülerinnen und Schüler an einem Computerkurs teil und können den schulintern entwickelten PC-Führerschein in Anlehnung an internationale Standards erlangen. Dieser Unterricht findet wöchentlich in zwei Unterrichtsstunden statt. Schülerinnen und Schüler legen am Ende jeder Einheit eine Prüfung ab. Der Unterricht findet im Klassenverband statt und wird in zwei Gruppen erteilt. Beide Kurse finden im Computerraum am Huder Bach statt. Mit diesem Angebot möchte die Schule die Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen des zukünftigen Berufslebens vorbereiten.

Die Erarbeitung erfolgt auf Grundlage des Lehrbuches „ECDL Start – Das komplette Wissen“ aus dem Herdt Verlag, welches von der Schule zur Verfügung gestellt wird. Übungen werden aus dem Arbeitsheft des genannten Werks gestellt.

Inhalte des PC-Führerscheins sind:

  • IT-Grundlagen
  • Betriebssysteme
  • Textverarbeitung
  • Tabellenkalkulation
  • Präsentationsprogramm
  • Internet und Kommunikation

1. Grundlagen der Informationstechnologie IT

  • Kenntnis der PC-Komponenten
  • Grundlegendes Verständnis der IT-Konzepte
  • Hard- und Software
  • Peripheriegeräte
  • Leistungsfähigkeit eines PCs
  • Gängige Anwender- und Betriebssoftware
  • Informationsnetzwerke
  • Anwendung im Alltag
  • Arbeitsplatz PC
  • IT-Sicherheit
  • Datenschutz

2. Betriebssysteme

  • Bedienen eines PCs
  • Einsetzen eines Betriebssystems
  • Dateiverwaltung
  • Komprimieren von Dateien und Ordnern
  • Antivirensoftware
  • Ausdruckmöglichkeiten

3. Textverarbeitung

  • Textverarbeitung benutzen und alltägliche Briefe und Dokumente erstellen
  • Dateiformate
  • Hilfefunktion
  • Zuweisen von Formaten, Tabellen und Grafiken
  • Einfügen von Zeichnungsdokumenten
  • Seriendruck
  • Rechtschreibprüfung
  • Druckvarianten

4. Tabellenkalkulation

  • Verstehen und Anwenden der Tabellenkalkulationsprogramme
  • Dateiformate
  • Hilfefunktion
  • Eingeben von Tabellen
  • Bearbeiten von Zeilen und Spalten
  • Kopieren / Verschieben / Löschen von Arbeitsblättern
  • Logische und mathematische Funktionen
  • Fehlerwerte
  • Formatieren von Zahlen und Text
  • Diagramme
  • Seiteneigenschaften

5. Präsentation

  • Präsentationssoftware kompetent verwenden
  • Dateiformate
  • Hilfefunktion
  • Verschiedene Ansichten
  • Folienlayouts und -design
  • Eingeben, Bearbeiten, Formatieren von Texten
  • Auswählen, Erstellen, Formatieren von Diagrammen
  • Einfügen, Bearbeiten von Bildern und Zeichenprojekten
  • Animation und Übergangseffekte

6. Internet und Kommunikation

Teil 1: Internet und Web-Browser, Teil 2: E-Mail

Internet:

  • Begriffe
  • Sicherheitserwägungen
  • Browsereinstellungen
  • Webbasierte Formulare
  • Dateien herunterladen
  • Kopieren von Webseiten

E-Mail

  • Vor- und Nachteile
  • Netiquette
  • Sicherheit
  • Rechtschreibprüfung
  • Versenden, Weiterleiten, Ausdrucken, Anhänge
  • Verwalten von E-Mails

Inhalte in den Klassen 9 und 10

In der 9./10. Klassenstufe wird die Arbeit mit einem Präsentationsprogramm thematisiert und die Arbeit mit Word und Excel wiederholt. MS-Office-Programme werden verbunden und Dokumente eingebunden.

Arbeit mit einem Präsentationsprogramm

  • Folien erstellen und verbinden
  • Integration verschiedener Medien, wie z.B. Texten, Grafiken, Musik
  • Folien ausdrucken
  • Animationen
  • Präsentieren vor der Klasse
  • Foliengestaltung kritisch bewertenIMG_0334